BlackBerry erklärt Details zu Android Sicherheitsupdates

image

Wie David Kleidermacher, Chief Security Officer bei BlackBerry, in einem Blogbeitrag auf Inside BlackBerry mitgeteilt hat wird es für das Android Betriebssystem von BlackBerry monatlich Sicherheitsupdates geben.

Ein entscheidender Teil dieser Strategie ist die Reaktion auf Android Sicherheitslöcher mit dem Patch Programm – unübertroffen in der Branche. In diesem Beitrag werden weitere Einzelheiten über dieses Programm, das aus drei neuen Initiativen besteht, erklärt:

  1. Monatliche Android Sicherheitsupdates
  2. Hotfix-Patches
  3. Enterprise-managed Updates

 

Monatliche Android Sicherheitsupdates

Jeden Monat gibt Google für BlackBerry und andere Android Erstausrüster eine Sicherheitsmeldung aus welche eine Liste mit kürzlich entdeckten Sicherheitslücken beinhaltet. Ungefähr einen Monat später gibt Google diese der Öffentlichkeit bekannt. Deshalb ist es wichtig das BlackBerry Software im Vorfeld dieser Veröffentlichung freigibt. BlackBerry wird diese monatlichen Updates für Kunden welche das PRIV über shopblackberry.com und PRIV Fachverkäufer (Mobilfunkanbieter und andere autorisierte Händler) welche Zugestimmt haben am monatlichen Update-Programm teilzunehmen und dadurch eine schnelle Zulassung gewährleisten anbieten.

 

Hotfix-Patches

Einige kritische Android Sicherheitslücken, z.B. welche über Fernwartung mit einem öffentlich gemeldete Verfahren mit Malware nutzen um an Root-Rechte zu gelangen. Kurz gesagt, Sicherheitslücken welche nicht auf die monatlichen Updates warten können. In Abhängigkeit von der Schwere des Problems, der Komplexität der Behebung und dem Zeitpunkt im Bezug auf die monatlichen Updates wird BlackBerry entscheiden ob ein Hotfix angeboten wird in dem nur diese spezifische Problem behoben wird. Da ein Hotfix in der Regel nur einen begrenzten Bereich abdeckt hilft diese Lösung ein Gleichgewicht zwischen einem längeren Test- und Zulassungsverfahren und kritischen Fehler herzustellen. Diese wichtige Ergänzung hilft dem Nutzer sicher und geschützt zu bleiben. Obwohl BlackBerry mit seinen Partnern an der Genehmigen und Auslieferung von Hotfixes bis zur Markteinführung zusammenarbeitet hat BlackBerry die Möglichkeit Patches für alle PRIV Varianten anzubieten und wird dies auch tun wenn es Notwendig ist Nutzer und Unternehmen zu schützen.

 

Enterprise-managed Updates

In der Vergangenheit Updates für Betriebssysteme auf Business PCs durch die IT verwaltet. Über die Kontrolle wann und welche Gerät und Nutzer der Patch ausgeliefert wird kann die IT teure Inkompatibilität vermeiden werden. In der mobilen Welt haben diese Unternehmen diese Kontrolle verloren. BlackBerry hat das Ziel diese Kontrolle über den BlackBerry Enterprise Server (BES) und drahtlos verwaltete System zurückzubringen.

Das PRIV von BlackBerry ist führend bei Privatsphäre und Sicherheit in der Smartphone Welt. Diese Führung erfordert enorme Ressourcen und hart erarbeitetes Know-How welches weti über die Entwicklung des des Gerätes hinausreicht. Die Messlatte im Bezug auf die Reaktion von Vorfällen mit der Verwaltung von Patches ist ein wichtiger Teil der „End-To-End“ Datenschutzstrategie.

Ein Kommentar zu “BlackBerry erklärt Details zu Android Sicherheitsupdates

Kommentar veröffentlichen